d.o.c.g. Prädikatswein aus einer Traubenauswahl vom Hügel Ronc de Madalene

  • Weinberg: “Ronc de Madalene”; 330m über dem Meeresspiegel
  • Weinlese: Anfang Oktober; Handlese
  • Früchtetrocknung: Die Trauben werden für ungefähr einen Monat in Räumlichkeiten mit kontrollierter Wärme und Luftfeuchtigkeit zum Trocknen ausgelegt
  • Weinzubereitung: weiche Weißweinkelterung der Trockenbeeren mit sofortiger Trennung vom Trester und Gärung im Holzfass
  • Veredelung: Lagerung zuerst im Holzfass für zwei Jahre, dann in Flaschen für weitere sechs Monate
  • Ertragsleistung: 35 hl, was ca. 1kg Trauben pro Rebstock entspricht
  • Organoleptische Eigenschaften: die Färbung des Ramandolo gleicht antikem Gold, er hat einen zahrten Duft der an Akazienblüten, getrocknete Aprikosen und Kastanienhonig erinnert. Erst im Mund entfaltet sich sein starker vollmundiger Charakter vollständig mit einer selten perfekten Harmonie zwischen Tanninen, Säure und Süße. Charakteristisch für den Trockenbeerwein ist das andauernde Aroma, welches der Wein im Gaumen hinterlässt. Wunderbar wohlschmeckend ist die Kombination des Ramandolo mit gereiften Käsesorten, hauchdünn aufgeschnittener Bauchspeckrolle, San Daniele Schinken und mit der Gubana, dem traditionell friulanischen Nuss-Rosinenkuchen – ein großer und einzigartiger Wein, der tief mit der Landschaft und den Traditionen seiner Heimat verbunden ist.
  • Serviertemperatur: 12/14 °C